Eintagesrennen 2017

Alles, was mit reellem Radsport zu tun hat

Moderatoren: RobRoe, Routinier, Escartin

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30405
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Beitrag: # 6981423Beitrag Klaus und Tony
2.4.2017 - 21:51

Schon bisschen schade, dass Sagan dieses Jahr kein Monument abbekommen hat (und auch nicht mehr abbekommen wird, denke ich) - er schien mir heute wie in San Remo der stärkste Einzelfahrer zu sein.

Anderseits iist ja das Schöne am Radsport, dass das nicht für Siege reichen muss.


Gilberts Sieg will ich nicht schlechtreden nach so einer Anstrengung, aber für mich fühlte sich das Rennen irgendwie unrund an durch den Sagan-Naesen-GvA-Sturz.

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6981443Beitrag José Miguel
3.4.2017 - 21:12

Was macht dich so sicher, dass er am Sonntag bei Paris-Roubaix chancenlos sein wird? Nach dem Karriereende von Fabian Cancellara dürfte es kaum tempofestere und technisch versiertere Fahrer als Peter Sagan geben. Sehe maximal Greg Van Avermaet und John Degenkolb auf Augenhöhe mit ihm.

Ich fands übrigens großartig, wie Sagan am Sonntag noch um Rang 27 gesprintet ist. Ein Champion, der auch als Vorjahressieger das Rennen so wertschätzt, dass er um jeden Platz kämpft.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
Koloss
Beiträge: 1174
Registriert: 23.3.2009 - 11:49

Beitrag: # 6981560Beitrag Koloss
8.4.2017 - 10:53

Ich glaube auch nicht, dass Sagan morgen unter die Top 5 fährt. Der Sturz scheint ihm immer noch zu schaffen zu machen. Und Paris-Roubaix ist halt extrem lang und schwer, da muss man 100% fit sein.
Giro d' Italia: 1 Sieg; 5 Tage im Maglia Rossa; 1. in der Punktew.; 3 Tage im Maglia Azzurra
Tour de France: 7 Siege; 1 Tag im Maillot Jaune; 33 Tage im Maillot Vert; 2x 1. in der Punktew.; 2 Tage im Maillot à pois rouges
Vuelta a España: 5 Siege; 6 Tage im Maillot Verde

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6981585Beitrag José Miguel
9.4.2017 - 12:49

Schon einigermaßen verrückt bisher, dass man keine Spitzengruppe ziehen gelassen hat. Wenn das so weiter geht, fährt das Peloton geschlossen auf die ersten Sektoren...
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6981596Beitrag José Miguel
9.4.2017 - 18:13

Letztlich ein interessantes Paris-Roubaix mit einem extrem spannenden Finale im Velodrom, bei dem eigentlich nur Peter Sagan fehlte.

Verlierer des Tages ist für mich Lotto-Soudal. Hätte man mit den Fahrern in der Verfolgergruppe in der Schlussphase früher nachgeführt, anstatt auf einen schwächelnden Jürgen Roelandts in der Spitzengruppe mit Greg Van Avermaet, Sebastian Langeveld und Zdenek Stybar zu setzen, wäre man vielleicht noch rangekommen und hätte André Greipel eine realistische Chance auf den Sieg ermöglicht.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

PS
Beiträge: 7559
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6981604Beitrag PS
9.4.2017 - 20:53

Für mich irgendwie ein komisches Paris-Roubaix. Jedes Mal wenn eine interessante Situation mit Sagan voraus entstand, verhinderte ein Defekt bei ihm, dass sich das ganze entfalten konnte. Vielleicht am Ende spannender im Velodrom, aber so war lange Zeit wenig Spannung drin, weil ich nie das Gefühl hatte, dass die Gruppe um Oss eine Chance aufs Durchkommen hatte, dafür war der Vorsprung zu lange konstant klein. Erst als van Avermaet und Stybar (da noch mit Sagan wenn ich mich korrekt erinnere) nach vorne kamen, war eine Chance, dass das jetzt die richtige Gruppe ist.
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019; Giro Etappe 12 2020; Giro Etappe 14+20 2021; Tour Etappe 14 2021

ulle91
Beiträge: 7098
Registriert: 26.1.2007 - 18:39
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6981610Beitrag ulle91
10.4.2017 - 9:22

Ich sehe das schon anders. Ich fand das Rennen äußerst abwechslungsreich. Defekte und Stürze gehören zu Roubaix. Positiv hervorzuheben sind dieses Jahr wohl Stuyven, Oss und Moscon. Letzterer ist beinahe jeder Attacke auf den letzten 40km hinterher und hatte keinerlei Teamunterstützung. Auch Langeveld hat nach langer Zeit mal wieder gezeigt, was man seit Jahren von ihm erwartet. Wobei Cannondale ja immer mal für One-Hit-Wonder gut ist.

Enttäuschend war Sagan für mich nicht. Das würde ich eher als Pech bezeichnen. Von Benoot war das aber gar nichts in diesem Frühjahr. Dafür wurde er in den letzten Jahren schon zu sehr zum nächsten Boonen geschrieben.
BBC!

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30405
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Beitrag: # 6981611Beitrag Klaus und Tony
10.4.2017 - 9:44

ulle91 hat geschrieben:Auch Langeveld hat nach langer Zeit mal wieder gezeigt, was man seit Jahren von ihm erwartet.
Die entscheidende Selektion mit Oss vorn und der noch geschlossenen Favoritengruppe vor dem letzten Sagan-Defekt kam von ihm auf Asphalt, oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6982146Beitrag José Miguel
1.5.2017 - 11:34

1. Mai, Zeit für den Frankfurter Radklassiker. Der HR überträgt komplett, auch im Internet: http://hessenschau.de/sport/mehr-sport/ ... e-100.html

Wer auf Wutanfälle verzichten möchte, muss vermutlich den Ton ausschalten, aber das kennt man ja.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
Hermi
Beiträge: 6159
Registriert: 9.1.2008 - 16:46

Beitrag: # 6982172Beitrag Hermi
1.5.2017 - 17:55

Souveränes Ding von Kristoff und ganz stark angefahren von Zabel, der ja quasi den letzten Kilometer von vorne gezogen hat und am Ende dann noch recht sicher Zweiter wird.
Aber: Was war da mit Stuyven in der letzten Kurve? Ist im Kamerabild nicht zu erkennen, aber der fährt als Dritter da rein und kommt als Achter oder Neunter da raus. Ich tippe mal, der hat sich versteuert und den Rest hinter sich aufgehalten, sonst wären doch die beiden da vorne nicht so einfach weggekommen.

EDIT: Ah, Degenkolb berichtet gerade im Interview, dass Stuyven die Kette gesprungen ist.
Ben Hermins - RTT
Gesamtsieg Vuelta 2013
Bergtrikot Tour 2016
Punktewertung Giro 2021
20 Etappensiege (5x Tour, 10x Giro, 5x Vuelta)

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6982176Beitrag José Miguel
1.5.2017 - 18:44

Ich freue mich schon auf die kommenden Klassikerjahre von Rik Zabel. Nach so einem Rennen praktisch die letzten 1,5 Kilometer derart von vorne zu fahren und im Sprint noch einen drauf zulegen, war schon großes Kino. Ich wage mal zu behaupten, dass es auch ohne das Missgeschick von Jasper Stuyven für das Podium gereicht hätte.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Antworten