Eintagesrennen 2021

Alles, was mit reellem Radsport zu tun hat

Moderatoren: RobRoe, Routinier, Escartin

Antworten
Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7492
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7032899Beitrag PepsiLight
20.3.2021 - 23:44

Ich kann solche Siege wie der von Stuyven heute bei San Remo einfach nicht ab.
Da freut man sich schon ein paar Tage schon auf ein Finale zwischen den ganzen großen Namen und da gewinnt da ein Fahrer wie Stuyven, bloß weil die hinten mal wieder alle zu blöd sind und sich nur gegenseitig anschauen, obwohl Leute wie Sagan sogar noch einen Helfer mit Schachmann (Colbrelli hatte mit Mohoric auch einen) haben.
#28

ulle91
Beiträge: 7070
Registriert: 26.1.2007 - 18:39
Kontaktdaten:

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7032900Beitrag ulle91
21.3.2021 - 8:24

Ich hatte gestern auch den Eindruck, man war bei der Flamme Rouge näher an den beiden Führenden als 300m vor Schluss. Ich freue mich für Stuyven. Er hat ja durchaus schon öfter gezeigt, dass er sowas kann. MvdP und WvA wirkten gestern auch etwas menschlicher. Vielleicht hat sich ihr Form-Vorsprung aus der Cross-Saison langsam aufgebraucht.
BBC!

Benutzeravatar
FrantisekRabon
Beiträge: 1892
Registriert: 4.7.2006 - 0:08

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7032913Beitrag FrantisekRabon
21.3.2021 - 10:28

Ich verstehe die Taktik von Ineos nicht. Warum wird da so ein konstant hohes Tempo am Poggio angeschlagen um das Feld zusammen zu halten? Das macht ja nur Sinn, wenn man einen ordentlichen Sprinter hat. So konnten Alaphilippe, Van Aert und Van der Poel natürliche keinen Vorsprung am Ende des Poggio rausholen. Die Taktik von Ineos müsste eher von Lotto mit Ewen kommen, wenn er das Team dazu hätte. Für Kwiatkowski und Pidcock war das doch unnütz.
17 Etappensiege, Punktewertung Tour 2013, Bergwertung Vuelta 2015+2016, Gesamtwertung Tour 2020

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30334
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7032915Beitrag Klaus und Tony
21.3.2021 - 10:37

Immerhin gab es eine klitzekleine Pidcock-Attacke in der Abfahrt.

Da fand ich Schachmann taktisch dreister als Ineos: Kommt mit Sagan ins Flache und hilft ihm einen Scheiß, weil ihm das als Nizza-Sieger wohl nicht ansteht.

ulle91
Beiträge: 7070
Registriert: 26.1.2007 - 18:39
Kontaktdaten:

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033318Beitrag ulle91
4.4.2021 - 15:06

Asgreen sieht unglaublich stark aus. Der macht’s heute.
BBC!

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7492
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033319Beitrag PepsiLight
4.4.2021 - 15:49

Zum Sieg wirds trotzdem nur reichen, wenn sich van Aert und van der Poel mal wieder gegenseitig anschauen.
In einer Dreiergruppe wird das kaum passieren.
#28

Benutzeravatar
T-MobileFan
Beiträge: 2317
Registriert: 29.8.2004 - 10:37
Kontaktdaten:

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033320Beitrag T-MobileFan
4.4.2021 - 16:20

ulle91 hat geschrieben: 4.4.2021 - 15:06 Asgreen sieht unglaublich stark aus. Der macht’s heute.
Den selben Gedanken hatte ich auch vorhin und er holt sich einen wirklich hochverdienten Sieg. :)
Ob wir siegen oder verlieren, wir stehen immer hinter dir!

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7492
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033321Beitrag PepsiLight
4.4.2021 - 16:20

Sah mir aber danach aus, als hätte sich van der Poel verschaltet. Die Frequenz war ja viel zu hoch.
#28

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033342Beitrag José Miguel
5.4.2021 - 13:57

Die Disqualifikation von Michi Schär schlägt (schönerweise) noch einige Wellen:

https://twitter.com/OutOfCycling/status ... 2373867521

https://twitter.com/ttpdcst/status/1379020819351924738


Diese vollkommen schwachsinnige Regel gehört ganz dringend wieder eingestampft.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7492
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033611Beitrag PepsiLight
18.4.2021 - 18:26

Habe die Taktik von Ineos nicht ganz verstanden.

12km vor dem Ziel, 5 Leute in der Spitzengruppe etwa 10 Sekunden vor einer anderen kleinen Gruppe.
Schachmann (Bora), Van Aert (Lotto), Pidcock + Kwiatkowski + Van Baarle (Ineos)

Roglic hatte man sogar durch einen Defekt schon isoliert.
Aber: Alle schauen sich an, von hinten rollen mehrere Fahrer wieder ran. Warum "opfert" man hier nicht van Baarle, der für ein paar Kilometer nochmal 100 Prozent, den Abstand rausfährt und dann rausgeht?
Dann hätte Ineos zwei Fahrer vorne gehabt. Nun abwechselnd mit Schachmann attackieren und van Aert hätte alles selber zufahren müssen.

Mapei wäre das nicht passiert. :P
#28

Benutzeravatar
Hermi
Beiträge: 6121
Registriert: 9.1.2008 - 16:46

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033615Beitrag Hermi
18.4.2021 - 18:55

Verstanden habe ich es auch nicht, ich muss aber zugeben, dass ich es nicht so tragisch finde, dass INEOS bei den Klassikern nicht die gleiche Dominanz zeigt wie bei Grand Tours der vergangenen Jahre.
Ben Hermins - RTT
Gesamtsieg Vuelta 2013
Bergtrikot Tour 2016
Punktewertung Giro 2021
20 Etappensiege (5x Tour, 10x Giro, 5x Vuelta)

eder
Beiträge: 671
Registriert: 1.7.2019 - 9:45

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033618Beitrag eder
18.4.2021 - 22:56

Ineos hat in der Phase dann immer wechselseitig attackiert und dann war kurzzeitig Kwiatkowski solo vorne und deswegen haben die anderen beiden hinten natürlich nichts gemacht, klar wäre es wahrscheinlich cleverer gewesen, erst einmal die Lücke nach hinten zu vergrößern und alle anderen aus dem Rennen zu nehmen. Aber wahrscheinlich wollte man auch nicht einfach Van Aert zur Ziellinie bringen, der ja in der Situation nur hinten draufliegen musste. Aber bei dem Rennausgang muss man sich ja bei Ineos keine großen Gedanken machen, so viel hat man ja nicht falsch gemacht ;)

Benutzeravatar
virtualprofit
Beiträge: 6268
Registriert: 10.6.2003 - 19:36
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033621Beitrag virtualprofit
19.4.2021 - 9:11

War van Baarle als Nr. 3 bei Ineos bestätigt? Migels warf ja schnell Dunbar in die Runde (ok, halte ich für unsinnig, weil es auch im Eifer des Gefechts war), RSN schreibt heute von Carapaz (Papier ist geduldiger).

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30334
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033622Beitrag Klaus und Tony
19.4.2021 - 9:25

Sah größer und dünner als Kwiatkowski aus, würde ich sagen. Ich hätte van Baarle geglaubt, aber ich bin nicht der große "Erkenner" im Radsport.

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7492
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033627Beitrag PepsiLight
19.4.2021 - 11:11

War tatsächlich Carapaz.
#28

Klettermaxe
Beiträge: 4014
Registriert: 13.5.2004 - 19:30
Kontaktdaten:

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033636Beitrag Klettermaxe
19.4.2021 - 19:48

Wunderte mich auch, aber ja, Carapaz, vllt. geht da in Richtung Fleche etwas? :-)
Tipp-Siege: Herbstpokal '09/ Romandie '10/ Amstel '11/ Vuelta '11/ MSR '15 / Lüttich '18 / E3 '21
Team Maxe* | 226 | K. Jakobsen 11 | M. Hrovat 38 | A. Dyvik 4 | J. Häggström 9 | N. Kytosaho* 0 | L. Greiderer 65 | E. Bjøntegaard 16 | E. Öberg 83

eder
Beiträge: 671
Registriert: 1.7.2019 - 9:45

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033645Beitrag eder
19.4.2021 - 21:30

Klettermaxe hat geschrieben: 19.4.2021 - 19:48 Wunderte mich auch, aber ja, Carapaz, vllt. geht da in Richtung Fleche etwas? :-)
Als letzter Mann im Zug für Pidcock vielleicht. Sehe ihn persönlich beim Fleche eigentlich noch stärker als beim Amstel ;)

eder
Beiträge: 671
Registriert: 1.7.2019 - 9:45

Re: Eintagesrennen 2021

Beitrag: # 7033805Beitrag eder
25.4.2021 - 18:15

Ich muss sagen, ich habe nur Teile des Finales gesehen. Aber was war das schon wieder heute taktisch von Ineos? Man hatte nach dem vorletzten Anstieg eine 10er Gruppe mit Carapaz und Yates vorne, glaube ohne Roglic und Alaphilippe und dann lässt man Carapaz attackieren, damit dann in der Verfolgung niemand mehr arbeitet und Carapaz ein 25km Solo fahren soll und so alle wieder aufschließen können und was ist dann am Roche aux Falcons passiert, dass man dann am Ende niemanden in den Top 10 hatte?
Und vorher hatte man ja glaube ich auch schonmal eine Situation geschaffen, wo man vier Mann vorne hatte und einige Favoriten abgehangen... Also taktisch muss das "neue" Ineos noch einiges lernen^^

Antworten