Rundfahrten 2017

Alles, was mit reellem Radsport zu tun hat

Moderatoren: RobRoe, Routinier, Escartin

Antworten
Steini
Beiträge: 14266
Registriert: 12.8.2003 - 13:55

Rundfahrten 2017

Beitrag: # 6979612Beitrag Steini
24.2.2017 - 14:04

Immer wieder hübsch. Ewan vergibt in meinen Augen den Sieg, weil er auf die letzten Pedalumdrehungen und Tigersprung verzichtet. An Ete kommt aber natürlich keiner ran.

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6979920Beitrag José Miguel
26.2.2017 - 19:11

Hier sieht man das kleine Missgeschick :D : https://www.youtube.com/watch?v=BBaHiSUd6w4
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6980518Beitrag José Miguel
5.3.2017 - 20:38

Schöner Windkanten-Auftakt heute bei Paris-Nizza. André Greipel und Marcel Kittel opfern sich für ihre Kapitäne Tony Gallopin und Daniel Martin, die am Ende 55 Sekunden auf Alberto Contador herausholen. Starkes Manöver.
Den Tagessieg holt sich letztlich im Duell mit Julien Alaphilippe verdientermaßen Arnaud Démare, dessen Team Fdjeux verdammt viel Energie investiert hat: https://www.youtube.com/watch?v=8FI1iFSejb0
So spannend kann es in der kommenden Woche gerne weitergehen :)
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
Hermi
Beiträge: 6121
Registriert: 9.1.2008 - 16:46

Beitrag: # 6980519Beitrag Hermi
5.3.2017 - 20:52

Ja, war wirklich ein schöner Auftakt und keine langweilige Flachetappe.
Demare machte dabei einen wirklich starken Eindruck, Alaphilippe hat die Gruppe mit seinem Antritt an der letzten Welle ja richtig auseinander gefahren. Da scheint bei Demare die Form Richtung Titelverteidigung in San Remo auf einem guten Weg zu sein.

Für die Gesamtwertung hat die heutige Etappe eigentlich die perfekte Grundlage für eine spannende Woche gelegt: Contador und Porte schon mit Rückstand, den sie auch im Zeitfahren wohl nicht einfach so zurückfahren werden. Gerade vom Spanier erwarte ich mir da dann auf den anspruchsvollen Etappen die eine oder andere gewagte Aktion, die Pfeffer ins Rennen bringt.

EDIT: Für Ag2r ist die Woche dafür quasi schon gelaufen. Bardet disqualifiziert für unerlaubtes Festhalten am Auto, Latour mit 16 Minuten Rückstand.
Ben Hermins - RTT
Gesamtsieg Vuelta 2013
Bergtrikot Tour 2016
Punktewertung Giro 2021
20 Etappensiege (5x Tour, 10x Giro, 5x Vuelta)

Benutzeravatar
virtualprofit
Beiträge: 6268
Registriert: 10.6.2003 - 19:36
Wohnort: Ludwigsburg

Beitrag: # 6980521Beitrag virtualprofit
5.3.2017 - 21:29

Das GK ist bereits auf eine Handvoll Fahrer zu reduzieren...
2 Alaphilippe Julian Quick-Step Floors 0:04
5 Gallopin Tony Lotto Soudal 0:17
7 Martin Daniel Quick-Step Floors 0:19
9 Henao Sergio Luis Team Sky ,,
10 Molard Rudy FDJ ,,
12 Izagirre Gorka Movistar Team 0:29
16 Porte Richie BMC Racing Team 0:57
17 Zakarin Ilnur Team Katusha - Alpecin ,,
19 Barguil Warren Team Sunweb 1:13
20 Contador Alberto Trek - Segafredo 1:14
21 Formolo Davide Cannondale-Drapac Pro Cycling Team ,,
22 Izagirre Ion Bahrain Merida Pro Cycling Team ,,
23 Yates Simon ORICA-Scott ,,

27 Chavanel Sylvain Direct Energie 1:35
29 de la Cruz David Quick-Step Floors 1:44
32 Roche Nicolas BMC Racing Team 2:07
36 Kruijswijk Steven Team LottoNL-Jumbo 2:38
Ab Chavanel dürfte die Klasse schon nicht mehr reichen bzw. der Abstand zu groß sein (Kruijswijk). Vorne ist Molard noch ein Wackelkandidat.

Und schon bleiben 12 Fahrer für die Top10. Henao durchaus so gut im Zeitfahren, dass er jetzt die besten Karten hat. Rückstand im EZF gegen Alaphilippe begrenzen und dann das Trikot auf der einzigen BA holen.

Benutzeravatar
virtualprofit
Beiträge: 6268
Registriert: 10.6.2003 - 19:36
Wohnort: Ludwigsburg

Beitrag: # 6980530Beitrag virtualprofit
6.3.2017 - 17:51

Chavanel, de la Cruz und Roche kann man jetzt auch streichen.
Dazu hat sich Porte mit 14 Minuten aus der GW verabschiedet.

Kruijswijk damit von 36 auf 27 vor. Yates von 23 auf 21, weil auch noch Guarnieri rausgefallen ist, den es früher oder später aber eh erwischt hätte.

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6980538Beitrag José Miguel
6.3.2017 - 20:16

Ist Porte krank oder wie ist das zu erklären? Dass man bei BMC nach dem Warnschuss gestern heute die Windkanten verschläft, will mir nicht in dem Kopf.

Gleiches gilt für Trek-Segafredo. Beinahe hätte Alberto Contador heute ebenfalls wieder Zeit verloren. Für mich völlig unverständlich, wie man sich als so erfahrener Spitzenfahrer mit so einem erfahrenen Team zwei Tage hintereinander überrumpeln lassen kann. Die Mannschaft müsste doch eigentlich in der Lage sein, ihren Mann für die Gesamtwertung gefahrlos über zwei Flachetappen bringen.

Hier gibts das Ganze Übrigens als Video: https://www.youtube.com/watch?v=3UYK6QswJa4

Philippe Gilbert macht aktuell einen sehr starken Eindruck. Für mich aktuell ein ganz heißer Kandidat für den Sieg bei der Flandern-Rundfahrt. Der Sprint von Sonny Colbrelli ist auch wirklich sehenswert (nicht nur wegen seinem ungläubigem Gesicht beim Jubel :wink:). Hätte gedacht, dass er viel zu früh im Wind ist und von Démare locker abgesprintet wird.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6980565Beitrag José Miguel
8.3.2017 - 22:13

Beeindruckender Zeitfahrsieg von Julien Alaphilippe heute. Hätte nicht gedacht, dass jemand die Zeit von Alberto Contador noch toppen könnte. Damit sieht die Gesamtwertung nun so aus:
1 Julian Alaphilippe (Fra) Quick Step Floors 12:36:27
2 Tony Gallopin (Fra) Lotto - Soudal 0:00:33
3 Gorka Izagirre Insausti (Esp) Movistar Team 0:00:47
4 Sergio Luis Henao Montoya (Col) Team Sky 0:01:05
5 Daniel Martin (Irl) Quick Step Floors 0:01:20
6 Philippe Gilbert (Bel) Quick Step Floors 0:01:24
7 Ilnur Zakarin (Rus) Team Katusha - Alpecin 0:01:28
8 Alberto Contador Velasco (Esp) Trek - Segafredo 0:01:31
Diese 8 Fahrer kommen aus meiner Sicht noch für den Sieg in Frage. Contador braucht bei der Bergankunft am Samstag einen Spitzentag, um die eineinhalb Minuten noch gutzumachen, aber möglich ist es.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Steini
Beiträge: 14266
Registriert: 12.8.2003 - 13:55

Beitrag: # 6980566Beitrag Steini
8.3.2017 - 22:42

Glaube ich nicht, nicht gegen einen Alaphilippe in der Form. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass der Franzose seinen Vorsprung ausbauen wird.

"Sehenswert" heute auch der Crash von Moscon. Erinnerte mich ein bisschen an der Lenkerbruch bei Hincapie vor Jahren.
https://www.youtube.com/watch?v=_jJI_sbMoJg

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6980631Beitrag José Miguel
12.3.2017 - 13:13

Julien Alaphilippe gestern doch am Ende ohne Chance sein Trikot zu verteidigen: https://www.youtube.com/watch?v=cpSRsiuroqg

Sergio Luis Henao nun mit 30 bzw. 31 Sekunden Vorsprung auf Daniel Martin und Alberto Contador vor der heutigen letzten Etappe. Ich hoffe, dass Contador ein Feuerwerk abbrennen wird, um die Führung dennoch zu holen. Wenn ich mich richtig erinnere, hat er das letztes Jahr am Finaltag auch so gemacht, wenngleich es gegen Geraint Thomas nicht gereicht hat.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
José Miguel
Beiträge: 5849
Registriert: 3.11.2004 - 18:53
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6980638Beitrag José Miguel
12.3.2017 - 15:43

Ja, Contador macht 50 Kilometer vor dem Ziel ernst und Henao hat direkt Probleme! Das wird ein tolles Finale.
RZ: Punktewertung Vuelta 2006 und 2008, Etappensieg TdF 2010, 2011 und Giro 2012&2014, Berg Giro 2012, 2013, 2014 / Rad-Tipp: Giro dell'Emilia, Paris-Tours 2008, Tour de Romandie 2011, Eneco-Tour 2011, WM-Zeitfahren 2011 / Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2007 / Fussball-Bundesliga 11-12
SKI: Whitney Houston Award 10/11, 11/12, 12/13, 13/14

Benutzeravatar
Hermi
Beiträge: 6121
Registriert: 9.1.2008 - 16:46

Beitrag: # 6980641Beitrag Hermi
12.3.2017 - 17:05

Wirklich spannend bis zum Schluss, Contador bleibt am Ende wie im Vorjahr nur der undankbare zweite Platz, nachdem er quasi im Alleingang für Unterhaltung gesorgt hat. Zwei Sekunden fehlen ihm am Ende auf Henao, aber was der Spanier da mal wieder hingelegt hat, ist einfach fantastisch. Klasse Unterhaltung am Sonntag Nachmittag!
Ich wollte jetzt eigentlich schreiben, dass diese Leistung Hoffnungen macht in Richtung Tour de France, allerdings war er im Vorjahr gerade bei Paris-Nizza ja auch sehr gut drauf und bei den ganz großen Rennen fehlte dann der letzte Kick. Worauf man sich bei ihm aber immer verlassen kann, ist sein Kampfgeist, der versucht es bis zum letzten Meter.
Ben Hermins - RTT
Gesamtsieg Vuelta 2013
Bergtrikot Tour 2016
Punktewertung Giro 2021
20 Etappensiege (5x Tour, 10x Giro, 5x Vuelta)

ulle91
Beiträge: 7070
Registriert: 26.1.2007 - 18:39
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6984193Beitrag ulle91
7.6.2017 - 22:46

Erstaunlich, wie menschlich Froome ist, seitdem gegen SKY "Gerüchte" aufkommen.
BBC!

Benutzeravatar
LactatLover
Beiträge: 189
Registriert: 27.4.2013 - 16:27
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6984194Beitrag LactatLover
7.6.2017 - 22:57

Mal abwarten, was die Berge und dann die Tour bringt. Aber es war nicht nur Froome der schwächelte, sondern Porte und Valverde, die dieses Jahr extrem gut drauf sind. Dadurch erscheint seine Leistung vllt etwas schwächer, als sie eigentlich ist. Dennoch: Scheinbar ist er dieses Jahr wirklich angreifbar.
REIFEZEIT seit 2013
Tour de France:
Etappensieg(e): 2./9.Etappe (2013), 18./19.Etappe (2015)
Gesamtwertung: 10.(2013/2016),7.(2015)
1. Teamwertung (TRN) 2013

Vuelta a Espana:
Etappensieg(e): 15./17. Etappe(2013), 3.Etappe(2016), 8./12. Etappe(2017), 7. Etappe(2018)
Gesamtwertung: 8. (2013), 5. (2015)

Giro d'Italia:
Etappensieg(e): 16. Etappe (2016)
Gesamtwertung: 10.(2016)

Benutzeravatar
matrix
Beiträge: 58
Registriert: 8.5.2002 - 15:28
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6984196Beitrag matrix
7.6.2017 - 23:29

Alles nur geplänkel. In der Tour fährt Froome dann wieder allen davon. Er ist halt nicht so dämlich wie Armstrong früher, der in allen Rennen allen davon gefahren ist. Froome macht es intelligenter und smarter. Er fährt nur was er muss. Ein Armstrong wollte alles und jeden demoralisieren und in Grund und Boden fahren.

Die Dauphine wird er trotzdem gewinnen.

Benutzeravatar
TOM Booonen
Beiträge: 780
Registriert: 5.5.2006 - 21:56

Beitrag: # 6984285Beitrag TOM Booonen
15.6.2017 - 19:10

Das war dann wohl eine falsche Vermutung/Vorhersage :P

Antworten