Internationaler Fußball

Alles über Sport außer Radsport

Moderatoren: RobRoe, Klaus und Tony

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7476
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998053Beitrag PepsiLight
2.7.2018 - 16:48

SMoD hat geschrieben: 2.7.2018 - 14:41Interessanter Vorschlag, den ich irgendwo im Netz gelesen habe: Die Entscheidung, ob gelb oder rot, vom Ausgang des Elfmeters abhängig machen. So wäre auf jeden Fall eine Strafe da.. aktuell dürfte der Verteidiger in absolut jeder Situation die Grätsche wählen (und vermutlich sogar auch dann, wenn es sicher rot gibt).
Das denke ich mir seit 10 Jahren und ist meiner Meinung auch die einzige sinnvolle Lösung.

Aber FIFA und sinnvoll? Das passt nicht.

Zu diesem Gemauere in jedem Spiel gegen Favoriten sag ich erst mal nichts, da schreibe ich noch mal was, wenn ich etwas Zeit habe.
#28

Benutzeravatar
Kobelix
Beiträge: 7015
Registriert: 12.3.2003 - 15:48

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998068Beitrag Kobelix
2.7.2018 - 23:45

Die Frage, die sich bei der Roten Karte je nach Erfolg des Elfmeters ergeben würde, ist ob man wirklich eine mögliche Situation schaffen will, in der eine Mannschaft freiwillig das Gegentor beim Elfmeter hinnimmt. Ist es wünschenswert, wenn sich sagen wir mal David Ospina bei Kolumbien gegen Japan beim Elfmeter gar nicht erst ins Tor stellt, weil man lieber mit 11 Mann das ganze Spiel bestreiten will (Und dann schießt im schlimmsten Fall der Japaner noch absichtlich daneben, weil die lieber die Rote Karte wollen)? Durchaus vertretbar, dass einem das egal ist, aber darüber nachdenken sollte man wohl. Sollte man in so klaren Situationen wie Hand auf der Linie oder einem leeren Tor wie bei den Kroaten vielleicht einfach Tor geben? Vergleichbar mit dem Goaltending im Basketball? Oder ist das dann zu viel Enstcheidungsspielraum für den Schiedsrichter? Alles nicht so einfach, aber so wie es war hat es mir jedenfalls nicht gefallen.
Zuletzt geändert von Kobelix am 2.7.2018 - 23:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7476
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998077Beitrag PepsiLight
3.7.2018 - 9:20

Habe mir das auch schon gedacht und durchgespielt.

Ersteres: Dann hätte sich ja bis auf die gelbe Karte nichts verändert, das Tor wäre ja eh gefallen. Und das ist ja eigentlich auch Sinn und Zweck der Sache.

Zweiteres: Dann hätte er eben nicht foulen dürfen, wenn er nicht die rote Karte will. Früher hat es ja auch immer rot gegeben.

Ich sehe da keine Nachteile. Dann schon eher bei: Elfer gehalten, Nachschuss geht rein.
Zuletzt geändert von PepsiLight am 3.7.2018 - 9:22, insgesamt 1-mal geändert.
#28

Benutzeravatar
Flomann
Beiträge: 5550
Registriert: 28.1.2007 - 17:18
Kontaktdaten:

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998078Beitrag Flomann
3.7.2018 - 11:00

Technische Tore in solchen Fällen wie bei Jørgensen, Sanchez oder vor 8 Jahren Suarez zu vergeben, halte ich auch für zielführender. Kriterium sollte sein, dass die vereitelte Torchance eine sehr hohe Trefferwahrscheinlichkeit hat. Die Handspiele wären ohne die Eingriffe von Sanchez und Suarez im Tor gelandet, bei Rebic gibt es immerhin noch die Möglichkeit eines Verstolperns oder eines erfolgreichen Tacklings, wobei ich persönlich bei Jørgensen denke, dass er die Grätsche auch nur ausgepackt hat, um Rebic vom Ball zu trennen, ohne dabei ebendiesen auch zu spielen. Dennoch, wie wahrscheinlich ist ein Tor für Kroatien in der Szene, schon höher als 97%, oder? Ein Elfmeter geht in der Bundesliga statistisch zu knapp 80% ins Tor, bei einer WM unter dem Druck würde ich vielleicht zu einer leicht niedrigeren Zahl tendieren.
Aber solche Fälle sind Anomalien, die meisten Elfmeter dürften bessere Torchancen sein als die Aktionen, die zum Elfer führten, waren. Schon beim eins gegen eins zwischen Stürmer und Torwart würde ich den Elfer als wahrscheinlicher ansehen. Und solange es kein technisches Tor gibt, kann ich jeden Spieler verstehen, der zu solchen Mitteln greift.

Deutlich mehr geärgert habe ich mich über die nicht gegebene rote Karte. Auch wenn die wahrscheinlich keinen großen Einfluss mehr hatte, kann ich ähnlich wie SMoD nicht verstehen, weswegen es den Platzverweis nicht gab. Ich habe aber auch nie die Diskussion um die Doppelbestrafung verstanden, weil ich den Elfmeter nicht als Strafe auffasse, sondern als Kompensation. Und warum das gleiche Foul 18 Meter vor dem Tor mit Rot bestraft wird und hier 3 Meter vor dem leeren Tor nur Gelb gibt, das will mir nicht in den Verstand gehen.

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30255
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998079Beitrag Klaus und Tony
3.7.2018 - 11:09

"Technisches Tor" gefällt mir nicht. Suarez 2010 ist in meinem Fußballverständnis eine Heldengeschichte, auch wenn ich gegenteilige Argumente nicht völlig unverständlich finde.

Was mich am aktuellen Regelwerk eher stört, ist die Form des Strafraumes. Dort gibt es so ungefährliche Gegenden, dass Elfmeter für Foul- oder Handspiel eine Überbestrafung sind.
Eine ungefähre Form der Basketballzone fände ich da angemessener.

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7476
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998125Beitrag PepsiLight
4.7.2018 - 15:16

PepsiLight hat geschrieben: 2.7.2018 - 16:48Zu diesem Gemauere in jedem Spiel gegen Favoriten sag ich erst mal nichts, da schreibe ich noch mal was, wenn ich etwas Zeit habe.
Ich brauche doch nichts mehr sagen, alles was ich denke steht nämlich ganz genauso hier:

https://www.facebook.com/273426262942/p ... 588532943/
#28

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30255
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998787Beitrag Klaus und Tony
15.7.2018 - 20:03

Frankreich meiner Meinung nach der unattraktivste und (dadurch) unsympathischste Weltmeister, seitdem ich mir das verstehend anschaue, also seit 1982.

Eine hübsche Schlacht gegen Argentinien, bei der man sie 20 Minuten lang mal gern haben konnte, ansonsten nur Minimalistenfußball, wenn auch auf körperlich sehr hohem Niveau.

Bei mir bleiben im Nachhinein Brasilien, Belgien und Kroatien als die Mannschaften übrig, denen ich einen Titel für ihren Fußball gegönnt hätte.
Kroatien vorneweg. Schönes und mutiges Finale!

Steini
Beiträge: 14224
Registriert: 12.8.2003 - 13:55

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998792Beitrag Steini
15.7.2018 - 21:08

Kann ich nicht unterschreiben. Frankreich hat für mich (ab der Endrunde) quasi mit Belgien identisch gespielt. Schnelle und konterstarke Techniker vorne, hinten dennoch solide stehen. Belgien hat auch nicht mehr gemacht als es musste. Dennoch: Mir hat die disziplinierte Ordnung bei meinem Eindruck nach ständiger Gefahr nach vorne weitaus mehr Respekt abgerungen (gilt für FRA und BEL) als die 45 guten Minuten, die Brasilien bei dieser WM mit dem Rücken zur Wand gespielt hat. Wenn wir das jetzt loben, müssen wir Deutschland bald auch noch einen hervorragenden Spielstil bescheinigen.
Bild
E-.e-.s-.t-.i

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7476
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998793Beitrag PepsiLight
15.7.2018 - 21:10

Sorry, aber Brasilien ging gar nicht und das haben sie einzig und allein Neymar zu verdanken. Meiner Meinung nach das Peinlichste, was der Fußball jemals zu bieten hatte.

Und zu Frankreich: War für mich schon verdient. Die haben alles geschlagen, was ihnen in den Weg kam. Und ich schau mir lieber eine einigermaßen geordnete Verteidigung (nicht dieses Gemauere was ich bereits beschrieben habe) + schnelle Konter an, als dieses Querpassgeschiebe von Deutschland oder Spanien.
Zuletzt geändert von PepsiLight am 15.7.2018 - 21:16, insgesamt 2-mal geändert.
#28

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30255
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998795Beitrag Klaus und Tony
15.7.2018 - 21:22

PepsiLight hat geschrieben: 15.7.2018 - 21:10 Und zu Frankreich: War für mich schon verdient. Die haben alles geschlagen, was ihnen in den Weg kam.
Hm, genau wie alle Weltmeister vor ihnen. :-)

Völlig ok, wenn das jeder bisschen anders sieht, ich will mich da gar nicht streiten.
Ich jedenfalls bin sauer. Aber ich kann die Franzosen im Fußball eh nicht mehr leiden, seit Platini, Tigana und Giresse so selten spielen.

Hoffentlich endet das wieder schnell in der Arroganz von 2002 ff.

ulle91
Beiträge: 7047
Registriert: 26.1.2007 - 18:39
Kontaktdaten:

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998796Beitrag ulle91
15.7.2018 - 21:23

Bin da auch bei Steini und Pepsi (dass ich das mal sagen würde. Ich zweifle an allem). Brasilien war nichts. Man kann nur hoffen, dass der Videobeweis die Spieler dahingehend erzieht, dass Neymar‘sches Verhalten nicht mehr zieht. Das war hochgradig unsympathisch.
BBC!

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7476
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998797Beitrag PepsiLight
15.7.2018 - 21:30

Klaus und Tony hat geschrieben: 15.7.2018 - 21:22Hm, genau wie alle Weltmeister vor ihnen. :-)
:D

Ich meinte damit eher den Weg der Franzosen (ARG, URU, BEL) im Vergleich zu dem der Kroaten (DEN, RUS, ENG).
Zuletzt geändert von PepsiLight am 15.7.2018 - 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
#28

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30255
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998798Beitrag Klaus und Tony
15.7.2018 - 21:47

Eines muss ich aber noch loswerden:
Neymar ist ein Ekelbatzen, keine Frage.

Aber seid ihr wirklich alle so auf ihn fixiert, dass sein Gerolle für ganz Brasilien steht?
Ich habe die als wiedererstarkt empfunden und als fähig, gegen defensive Gegner zu guten Torchancen zu kommen. Mit einiger Leichtfüßigkeit und Lauffleiß.
Zuletzt geändert von Klaus und Tony am 15.7.2018 - 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

PS
Beiträge: 7395
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998805Beitrag PS
15.7.2018 - 22:51

Also ich bin grundsätzlich auch bei meinen Vorrednern und fand den Fußball den Frankreich gespielt durchaus attraktiv. Natürlich kein Offensivspektakel, aber damit wird man auch nicht unbedingt Weltmeister, daher kann man ihnen das nicht vorwerfen. Alles in allem, ein verdienter Weltmeister, auch wenn ich den Belgiern etwas mehr Sympathien gegeben habe, aber objektiv war Frankreich über das gesamte Turnier und auch im Halbfinale besser.

Bei den Brasilianern habe ich ehrlich gesagt auch beides gesehen. Schwache Vorrunde mit teils Glück (gerade im zweiten Spiel die doppelte Verlängerung). Insgesamt war das aber nicht überragend und daher fand ich das Ausscheiden im Viertelfinale auch in Ordnung.
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019; Giro Etappe 12 2020

Benutzeravatar
Kobelix
Beiträge: 7015
Registriert: 12.3.2003 - 15:48

Internationaler Fußball

Beitrag: # 6998808Beitrag Kobelix
15.7.2018 - 23:47

Ich fand weder die Brasilianer noch die Franzosen schlecht. Letztere schon stärker, aber beide besser als sagen wir mal England. Neymar natürlich fürchterlich nervig und Mbappé hat sich da schon einiges abgeschaut offenbar. Grundsätzlich fand ich aber beide Mannschaften sehr gut organisiert, mit viel mehr Balance als in Jahren zuvor und eben durchaus Extraklasse dann nach vorne. Casemiro und Kanté habe ich als zwei der stärksten Spieler bei dieser WM empfunden, wenn man da Khedira auf der gleichen Position bei Deutschland gesehen hat weiß man sofort was Sache ist. Das war für mich dann auch der Unterschied zu den Belgiern, die für mich nach vorne zwar noch feiner wirkten, aber gerade zentral defensiv doch sehr viel zugelassen haben. Da hat ein sehr starker Courtois gerade gegen Brasilien vieles ausgebügelt.
Zuletzt geändert von Kobelix am 15.7.2018 - 23:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 30255
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Re: Internationaler Fußball

Beitrag: # 7031009Beitrag Klaus und Tony
25.2.2021 - 10:26

Acht gesetzte CL-Achtelfinal-Hinspiele: Sieben Auswärtssiege.
Das Europapokalformat, das ich in meiner Jugend geliebt habe, ist wirklich mausetot.

Benutzeravatar
uhri
Beiträge: 3782
Registriert: 9.10.2007 - 22:42
Wohnort: Schalksmühle
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag: # 7031011Beitrag uhri
25.2.2021 - 10:31

Wenn 3 Spiele auf neutralem Grund und alle ohne ZUschauer stattfinden macht natürlich die berühmte Europapokalarithmetik gar keinen SInn mehr
SanderC.SuterChanavatLundgrenTandeAndersenWindischBrorsson

Benutzeravatar
Stephen Roche
Verir(r)ter
Beiträge: 11556
Registriert: 14.7.2003 - 13:55

Re: Internationaler Fußball

Beitrag: # 7031137Beitrag Stephen Roche
26.2.2021 - 10:57

"Europapokalarithmetik" ... wenn damit die Auswärtstorregel gemeint ist: Die war immer schon bescheuert.
IONO1

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7476
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Re: Internationaler Fußball

Beitrag: # 7031138Beitrag PepsiLight
26.2.2021 - 11:04

Danke Roche, jetzt weiß auch ich was damit gemeint sein soll.

Fand die auch nie besonders toll. Selten dumm ist natürlich, dass die auch in der Verlängerung des Rückspiels Bestand hat. Bedeutet: geht eine Verlängerung 1:1, 2:2... aus, kommt immer das Auswärtsteam weiter.
#28

Benutzeravatar
luttenberger
Quoten-Ösi
Beiträge: 6183
Registriert: 19.7.2002 - 23:29

Re: Internationaler Fußball

Beitrag: # 7033634Beitrag luttenberger
19.4.2021 - 19:05

Irgendwie sollte hier heute ein €intrag stehen. Ich bin bei Gary Neville.

Benutzeravatar
PepsiLight
Beiträge: 7476
Registriert: 27.9.2006 - 16:11
Wohnort: Ulm

Re: Internationaler Fußball

Beitrag: # 7033635Beitrag PepsiLight
19.4.2021 - 19:43

Da haben sich die Scheichs, Oligarchen und milliardenverschuldete Clubs, die nur auf Anleihen des königlichen Staates weiterspielen, ja was Tolles ausgedacht.
Lustig, dass Paris da nicht dabei ist.

Ich fand aber die erste Reaktion der FIFA/UEFA („Wir schließen die Spieler dieser Vereine bei allen anderen Wettbewerben inkl. WM und EM aus“) sehr cool.

Irgendwie aber trotzdem absurd, dass genau dieses System im Basketball mit EuroLeague und EuroCup völlig akzeptiert ist (außer von der FIBA natürlich).
#28

Antworten