Rennen des Jahres 2016

Die Radsport-Auszeichnungen der Saison

Moderatoren: wassertraeger29, Escartin

Antworten

Welches war das Rennen des Jahres 2016?

Umfrage endete am 6.11.2016 - 14:04

Flandern-Rundfahrt
1
6%
Paris-Roubaix
7
39%
Lüttich-Bastogne-Lüttich
0
Keine Stimmen
Giro d'Italia, Etappe 14 Corvara in Alta Badia
0
Keine Stimmen
Giro d'Italia, Etappe 16 Andalo
1
6%
Giro d'Italia, Etappe 19 Risoul
2
11%
Olympia-Straßenrennen
6
33%
Vuelta a España, Etappe 15 Aramon Formigal
1
6%
WM-Straßenrennen
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 18


Benutzeravatar
wassertraeger29
Beiträge: 8318
Registriert: 9.8.2004 - 16:22
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6974213Beitrag wassertraeger29
23.10.2016 - 18:36

Viele wirklich gute Rennen zur Auswahl diese Saison, fällt mir aber schwer die eine Wahl zu treffen.
Die WM hatte viel Potential, aber dann doch 100km ohne Action. Flandern zwar episch, bei Sagans Solosieg fehlte am Ende aber die letzte Spannung. L-B-L durch die Bedingungen geprägt, aber ohne große Highlights. Der Giro gehört eigentlich belohnt, dennoch die breite Auswahl zeigt schon, es gab nicht die eine überragende Etappe. Die Vuelta-Etappe hat schon viel von den Möglichkeiten des Radsports gehabt und war durchaus rennentscheidend, bei der Vuelta fehlt dann aber doch der letzte Kick.
Bleibt Olympia und, wie eigentlich immer, Roubaix. Beide Rennen haben mehrere Stunden Top-Unterhaltung geboten, aber weil ich bei Roubaix persönlich durch die TC mehr involviert war, wähle ich: Paris-Roubaix.

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 27144
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Beitrag: # 6974235Beitrag Klaus und Tony
24.10.2016 - 0:01

Die Lieblingskategorie zum Schluss:

Die WM scheidet bei mir aus. Der schöne Teil wurde nicht übertragen, die anderthalb Stunden, die ich dann sah, waren dröge, optisch ekelig und im Ergebnis recht zufällig.

L-B-L habe ich nicht mehr im Kopf, was kein gutes Zeichen ist. Ob für das Rennen oder für mich, bleibt natürlich offen. (Mit Nachschauen erinnere ich mich wieder. Ja, hmm, spannend, aber unbefriedigend.)

Der Rest war durchweg großartig, aber ich wähle das Olympiarennen, weil es den Fingerzeig für die Zukunft spannender Rennen gegeben haben könnte: Kleine Teams, dann müssen die Heroen auch mal treten.

Antworten