Investissement Lyon - Fassa loBorto

Ein kleines Rollenspiel

Moderatoren: Escartin, wflo, ETXE

*Mik* [EISEL-FAN]
Beiträge: 1146
Registriert: 26.8.2003 - 7:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 483589Beitrag *Mik* [EISEL-FAN]
16.2.2008 - 22:57

Mist, ich bin zu spät, dachte sich Tony, als er auf dem Weg zum Café auf seine Uhr blickte. Das auch noch bei einem ersten Treffen mit seinem möglicherweise neuen Arbeitgeber - das konnte ja heiter werden. Als er nun endlich das Café betrat, sah er als erstes die ihm zulächelnde Bedienung. Sie kannte ihn schon gut und wusste, dass Tony so früh am Morgen erstmal einen Café cortado brauchte. Er blickte sich dann unter den Gästen um und entdeckte schließlich in einer Ecke sitzend Cadel Evans - so ein bekanntes Gesicht konnte man ja auch kaum verfehlen. Er ging auf seinen Tisch zu, räusperte sich nochmal kurz und sprach ihn dann etwas verlegen an: "Guten Morgen, Herr Evans! Ich hoffe Sie warten noch nicht allzu lang auf mich, aber ich habe leider etwas verschlafen. Es tut mir Leid!"
Kaum hatte er den Satz zu Ende gesprochen, kam auch schon Maria, die nette Kellnerin, um ihm seinen Kaffee zu bringen. Er setzte sich gegenüber von Evans an den Tisch, wirkte aber noch etwas schüchtern. Mit solch einem Star sprach er schließlich nicht jeden Tag. Tony wusste nicht genau, was er nun sagen sollte und stotterte nur wirres Zeug...

eisel92
Beiträge: 1985
Registriert: 15.9.2006 - 19:57
Kontaktdaten:

Beitrag: # 483595Beitrag eisel92
16.2.2008 - 23:27

Da war er endlich. Etwas zu spät, was Cadel eigentlich überhaupt nicht leiden konnte, aber was will man machen. Cadel stand höflich auf und reichte Tony Martin die Hand. "Eine Uhr hat er ja, wieso schaut er nicht drauf?" Sie setzen sich wieder hin, das deutsche Talent am anderen Ende des kleinen Tisches. Der junge Profi schient relativ nervös zu sein, zumindest ließen Wortfetzen wie "Äh, hmm, ohm" darauf schließen.
Irgendwie kam diese offensichtliche Nervosität sehr symphatisch herüber. Überhaupt schien er ein netter Kerl zu sein. Um ihm ein bisschen zu helfen bot Cadel ihm zu erst einmal das "Du" an. Währenddessen schob er höflich aber bestimmt eine Mappe hinüber zum deutschen Talent. Im Flugzeug hatte er wichtige Unterlagen wie die bis dato verpflichteten Fahrer, Sponsoreninformationen und auch schon einige Happen des Vertrages, den Cadel Herrn Martin gerne anbieten wollte, zusammengefasst und dann in eine Mappe abgelegt. Diese lag nun vor dem nächsten Wunschfahrer vom neuen französisch-italienischen Radsportteam. Gespannt wartete der Australier, dass sein Gesprächspartner etwas sagte, dass zumindest halbwegs Sinn ergab...
rz: ciclamino giro10 | maillot vert tour16
etappensiege giro [III] & tour [VI]
7 tage ciclamino; 19 tage maillot vert
CdF Buddeberg - EM2012-Europameister

*Mik* [EISEL-FAN]
Beiträge: 1146
Registriert: 26.8.2003 - 7:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 483624Beitrag *Mik* [EISEL-FAN]
17.2.2008 - 12:02

Tony schaute nur kurz die von Evans erhaltene Mappe durch. Schließlich wollte er Evans nicht zu lange auf eine Antwort warten lassen: "Das sieht doch schon mal ganz gut aus, Herr Evans äh Cadel! Sowohl die Sponsoren als auch das Team mit den Fahrern selbst sagt mir sehr zu. Ich hätte mir nie erträumen lassen, gleich im ersten Jahr mit solchen Radsportgrößen im gleichen Team fahren zu dürfen." Die anfängliche Nervosität war nun wie weggeblasen und Tony sprach gleich weiter: "Das Vertragsangebot gefällt mir auch. Bei zwei Jahren Laufzeit muss ich im ersten Jahr auch keinen so großen Leistungsdruck aushalten. Über den genauen Rennplan müsste man natürlich auch noch reden. Die Tour de France gleich in meinem Jahr als Neo ist natürlich ein Traum. Eigentlich würde ich am Liebsten gleich unterschreiben, aber du kannst es sicherlich verstehen, wenn ich den Vertrag erstmal noch von meinem Berater überprüfen lasse." Beim letzten Satz blickte er fragend in das Gesicht Cadels und wartete auf eine Antwort nach seiner, ihm sehr lang vorkommenden, 'Ansprache'.

eisel92
Beiträge: 1985
Registriert: 15.9.2006 - 19:57
Kontaktdaten:

Beitrag: # 483678Beitrag eisel92
17.2.2008 - 20:04

Tonys Forderungen schienen sehr vernünftig, und Cadel hatte natürlich nichts dagegen einzuwenden, wenn der junge Deutsche nochmal einen Berater zu Rate ziehen wollte. Er selbst hätte es wohl nicht anders gemacht. "Das ist kein Problem, wenn du willst können wir uns ja morgen wieder hier treffen. Wenn das für dich nicht zu kurzfristig ist? Die Uhrzeit überlasse ich dir. Übermorgen werde ich wahrscheinlich wieder abreisen, ich hoffe bis dahin geht sich alles aus." Cadel wartete kurz auf eine Reaktion und fügte dann noch hinzu: "Und den Vorschlag eines Trainings habe ich natürlich auch noch nicht vergessen." Er zwinkerte Tony zu. Dann wartete er gespannt, ob das reibungslose Verständnis sich fortsetzen würde...
rz: ciclamino giro10 | maillot vert tour16
etappensiege giro [III] & tour [VI]
7 tage ciclamino; 19 tage maillot vert
CdF Buddeberg - EM2012-Europameister

*Mik* [EISEL-FAN]
Beiträge: 1146
Registriert: 26.8.2003 - 7:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 483683Beitrag *Mik* [EISEL-FAN]
17.2.2008 - 20:50

"Für ein Training wäre ich allzeit bereit! Ich müsste mich nur noch umziehen und zuvor meinem Berater das Angebot per Fax zukommen lassen. Ich denke bis morgen sollte er es dann auch durchgesehen haben. Da könnte man sich ja wieder zum Frühstück hier im Café treffen. Diesmal versuche ich auch pünktlich zu sein!", grinste Tony Cadel entgegen, während er schon mal Maria zu sich rief, um zu bezahlen. Während er dann die Rechnung beglich, meinte er noch zu Cadel: "Langt dir eine halbe Stunde? Lass uns dann umgezogen und mit Rad ausgestattet wieder hier treffen, OK?"

eisel92
Beiträge: 1985
Registriert: 15.9.2006 - 19:57
Kontaktdaten:

Beitrag: # 483732Beitrag eisel92
18.2.2008 - 15:05

Cadel war natürlich sofort einverstanden. "Okay, ich werde versuchen, in 30 Minuten wieder da zu sein. Mein Hotel liegt allerdings etwas mehr als zehn Minuten entfernt, wird also eng werden. Aber ich schaff das schon." Danach trennten sich die Wege der Beiden Vorzeigeprofis. Tatsächlich schaffte es Cadel sehr schnell ins Hotel, und auch seine Sachen hatte er schnell beisammen, da er ohnehin am Nachmittag eine Trainingsfahrt machen wollte. Wenn man schon auf Mallorca war musste man praktisch trainieren - das war ja eine der wenigen Gründe, warum diese Insel überhaupt existiere. Neben der Besäufnis-Möglichkeit für deutsche Touristen natürlich. Auf der Rückfahrt staute es sich dann aber, und so kam Cadel um knappe fünf Minuten spät. Tony wartete schon. Cadel ging auf ihn zu, das Rad neben ihn herschiebend. "Sorry, auf der Rückfahrt war ein kleiner Stau. Aber jetzt sind wir quitt, oder was meinst du?"
rz: ciclamino giro10 | maillot vert tour16
etappensiege giro [III] & tour [VI]
7 tage ciclamino; 19 tage maillot vert
CdF Buddeberg - EM2012-Europameister

*Mik* [EISEL-FAN]
Beiträge: 1146
Registriert: 26.8.2003 - 7:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 483866Beitrag *Mik* [EISEL-FAN]
19.2.2008 - 22:53

Tony kam pünktlich wieder zum Treffpunkt. Von Cadel war noch nichts zu sehen. Er dann kam dann aber doch noch, wenn auch mit etwas Verspätung, was aber bei Tonys Verspätung zuvor nur berichtigt war. "Kein Problem, auch wenn ich hier noch selten einen Stau erlebt habe." grinste er Cadel entgegen. "Ich habe eben noch mit meinem Berater gesprochen. Bis morgen hat er den Vertrag geprüft, meinte er. Also sollte es bei unserem morgigen Treffen bleiben. Aber lass uns jetzt loslegen und hier keine Wurzeln schlagen!" Das Duo begann daraufhin seine Fahrt. Tony zog es gen Norden in den Gebirgszug Serra de Tramuntana mit dem höchsten Berg der Mittelmeerinsel dem Puig Major, um Cadel seine Lieblingstrainingsstrecke, die auch Teile der Mallorca Challenge abdeckte, zu zeigen. Schließlich waren die Berge nicht umsonst das Fachgebiet der beiden, äh des einen - Tony hatte seinen Profivertrag ja noch nicht unterschrieben - Profis.

eisel92
Beiträge: 1985
Registriert: 15.9.2006 - 19:57
Kontaktdaten:

Beitrag: # 484001Beitrag eisel92
21.2.2008 - 16:25

Cadel saß wieder im "Cafe BomChickaWahWah" und wartete auf Tony Martin, dessen Berater für heute ein Attest angekündigt hatte. Am gestrigen Tag waren die Beiden noch durch das spanische Gelände gezogen, wobei besonders Cadel von der Schönheit der Landschaft sehr angetan war - und auch von der Fahrweise seines deutschen Trainingspartner. Besonders an den Anstiegen wurde der Australier vom hohen Tempo des Jungtalentes überrascht. Cadel musste sich eingestehen, dass seine Form sicherlich noch nicht perfekt war, aber der Mann vor seinem Rad auch ordentlich was auf dem Kasten hatte. Am Abend sind sie dann noch gemeinsam etwas trinken gegangen.
Nun war Cadel also wieder am "Ausgangspunkt", und in den nächsten Minuten würde sich entscheiden, ob die Qualität seines Teams nocheinmal drastisch gesteigert wurde. Er nippte an seinem Wasser und wartete dann abermals auf den Deutschen.
rz: ciclamino giro10 | maillot vert tour16
etappensiege giro [III] & tour [VI]
7 tage ciclamino; 19 tage maillot vert
CdF Buddeberg - EM2012-Europameister

*Mik* [EISEL-FAN]
Beiträge: 1146
Registriert: 26.8.2003 - 7:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 484043Beitrag *Mik* [EISEL-FAN]
21.2.2008 - 22:19

Hochzufrieden verließ Tony sein Hotel - und das endlich mal rechtzeitig. Schließlich sollte er noch heute seinen ersten Profivertrag unterschreiben. Sein Berater hatte das Angebot durchgeschaut und hatte keine Einwände. Jetzt gab es keine Hindernisse mehr. Als er schließlich das Café zwei Minuten zu früh betrat, sah er schon Cadel wieder in seiner Ecke sitzen. Er bestellte noch schnell seinen Kaffee bei Maria und begab sich dann zum Australier. Guten Morgen, Cadel! Alles wieder fit?", fragte Tony grinsend, während er sich schon hinsetzte. Noch ehe Cadel diese Frage beantworten konnte, setzte Tony schon fort: "Mit dem Vertrag gibt es keinerlei Probleme, das geht so voll und ganz in Ordnung. Also von mir aus können wir gleich unterzeichnen!" Bei diesem letzten Satz zückte er schon seinen Füllfederhalter und blickte Cadel fragend an.

eisel92
Beiträge: 1985
Registriert: 15.9.2006 - 19:57
Kontaktdaten:

Beitrag: # 484120Beitrag eisel92
22.2.2008 - 22:23

Cadel wollte gerade lässig auf Tony's Frage in Sachen Fitnees antworten, aber dieser war kaum zu bremsen und plapperte weiter. Als der Deutsche aufhörte zu reden war Cadels Stimmung schlagartig in einem hoch. Der Berater von Tony befand das Angebot als gut, und so konnte der Vertrag noch heute unterschrieben werden. "Gott sei Dank habe ich den Vertrag dabei, so können wir heute alles unter Dach und Fach bringen." Cadel wandte sich kurz ab und suchte in seiner Laptop-Tasche nach den Papieren. Als er sie fand zog er sie hinaus und legte sich verkehrt hin, so dass Tony die Papiere durchlesen konnte. Dabei studierte er die Miene des Deutschen. Wirklich herauslesen konnte er aber nichts. So blieb nichts anderes übrig, als das Beste zu hoffen. "Hoffentlich ist er auch mit der gedruckten Version einverstande. Kleine Dinge kann man sicher noch ausbessern, aber im Großen und Ganzen sollte es das sein", dachte sich der Australier. Dann vernahm er eine Bewegung von Tony - ob das wohl schon die Unterschrift sein sollte?
rz: ciclamino giro10 | maillot vert tour16
etappensiege giro [III] & tour [VI]
7 tage ciclamino; 19 tage maillot vert
CdF Buddeberg - EM2012-Europameister

*Mik* [EISEL-FAN]
Beiträge: 1146
Registriert: 26.8.2003 - 7:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 484141Beitrag *Mik* [EISEL-FAN]
23.2.2008 - 12:30

Cadel schob den Vertrag zu Tony rüber, dieser schaute ihn nochmal kurz durch und setzte dann zur Unterschrift an: T. Martin. Tony war überaus glücklich mit dieser Unterschrift, ein besseres Einstiegsteam für einen Neoprofi konnte es kaum geben. "So das war's!", grinste er dem Australier entgegen. "Auf eine gute Zusammenarbeit! Ich hoffe, ich kann das in mich gesetzte Vertrauen zurückgeben.", setzte er fort. "Auch wenn es noch früh am Tag ist, aber wollen wir darauf anstoßen?"

eisel92
Beiträge: 1985
Registriert: 15.9.2006 - 19:57
Kontaktdaten:

Beitrag: # 484149Beitrag eisel92
23.2.2008 - 13:24

"Aber klar!" Cadel war überaus glücklich. Das Team nahm immer mehr Form an, etliche Fahrer waren noch vertragslos, da würde wohl bald die großen "Gesprächsrunden" der Teams anstehen. Im Moment - davon war der Aussie überzeugt - stellte sein Team den besten Kader. Besonders deshalb, weil mit ihm selbst ein Mann für die Rundfahrten da war, mit Tony, Rigoberto und Riccardo drei aufstrebende Stars, wobei alle drei schon starke Ergebnisse einfahren könnten. Besonders Riccardo Ricco', der schon jetzt ein Großer war. Mit Paolo Bettini den Klassikerjäger schlecht hin und einen guten Sprinter, und Thor Hushovd konnte in den Massensprints aber auch bei den flämischen Klassikern für Furore sorgen. Alles in Allem ein Top-Team. Cadel merkte gar nicht, wie er in Gedanken versunken da saß. Was sich wohl Tony denken sollte? Schließlich waren die Tagträume dann aber vorbei und Cadel bestellte bei der Kellnerin, die scheinbar schon einmal näheren Kontakt zu Tony hatte, Champagner. Der junge Deutsche hatte Recht - darauf musste man anstoßen!
rz: ciclamino giro10 | maillot vert tour16
etappensiege giro [III] & tour [VI]
7 tage ciclamino; 19 tage maillot vert
CdF Buddeberg - EM2012-Europameister

eisel92
Beiträge: 1985
Registriert: 15.9.2006 - 19:57
Kontaktdaten:

Beitrag: # 486684Beitrag eisel92
17.3.2008 - 17:05

Das erste Rennen der Saison, das Einzelzeitfahren in Sydney, stand vor der Tür. Nach dem Vertragsmarathon der letzten Tage und Wochen stand nun das Team fest. Damit war der erste große Schritt in die Saison getan. Nun musste allerdings die Rennplanung vorgenommen werden, und aus diesen Gründen schrieb Cadel ersteinmal eine Rund-Mail an alle Teammitglieder.
Hallo ____,

wie du sicher weißt beginnt in Kürze die Saison. Unsere Vorbereitung auf eine erfolgreiche Saison ist abgeschlossen, allerdings muss ich wissen, wer bei den ersten Rennen mitfährt, um geeignete Kader zu den Rennen zu schicken. Im Blickpunkt sind die ersten beiden Welt-Tour Events, beginnend in Sydney nächsten Donnerstag, und dann auch schon Paris-Nizza. Diese ersten drei Events wäre wichtig, es wäre allerdings noch besser wenn du mir deine Vorstellungen für die gesamte Saison schreiben kannst.

Mit freundlichen Grüßen
Cadel Evans
Der Übersichtlichkeit halber legte Cadel dann einen Rennkalender mit den wichtigen Eckpfeilern an. Er nahm sich den Kader und versuchte, eine grobe Unterteilung der Kapitäne und wichtigen Helfer durchzuplanen. Diese Liste hängte er dann zu den Mails dazu, damit die Fahrer Bescheid wussten. Hoffentlich war der Großteil damit zufrieden!

17.02.'08 - Welttour, Rennen 1; EZF Sydney (AUS)
Tony Martin; Cadel Evans
01.03.'08 - Welttour, Rennen 2; Las Piedras-Mérida-Mucucachí (VEN)
Kapitän: Riccardo Ricco'; Co-Kapitän/Edelhelfer: Rigoberto Urán
09.-16.03. - Paris - Nice (FRA)
Kapitän: Cadel Evans; Edelhelfer: Tony Martin, Rigoberto Uran; Sprinter: Thor Hushovd
22.03.'08 - Milano - San Remo (ITA)
Kapitän: Paolo Bettini; Edelhelfer: Riccardo Ricco Sprinter: Thor Hushovd
06.04.'08 - Ronde van Vlaanderen (BEL)
Kapitän: Cancellara; Co-Kapitän: Thor Hushovd
13.04.'08 - Paris - Roubaix (FRA)
Kapitän: Cancellara; Co-Kapitän: Thor Hushovd
27.04.'08 - Liège-Bastogne-Liège (BEL)
Kapitän: Paolo Bettini; Edelhelfer: Riccardo Ricco, Rigoberto Uran, Tony Martin
02.-11.05. - Int. Friedensfahrt (CZE/GER/SVK)**
Kapitän: Tony Martin; Edelhelfer: Cadel Evans; Sprinter: Thor Hushovd
08.06.'08 - Welttour, Rennen 3; St. Joseph - St. Joseph (CAN)
Kapitän: Paolo Bettini; Edelhelfer: Rigoberto Uran, Cadel Evans, Riccardo Ricco
05.-27.07. - TOUR DE FRANCE
Kapitän: Cadel Evans; Edelhelfer: Riccardo Ricco, Rigoberto Uran, Tony Martin; Sprinter: Thor Hushovd
03.08.'08 - Welttour, Rennen 4; Belfast - Dublin (NIR/IRL)
Kapitän: Paolo Bettini, Edelhelfer: Tony Martin, Rigoberto Uran
05.10.'08 - Welttour, Rennen 5; Kaapstad (RSA)
Kapitän: Paolo Bettini; Edelhelfer: Rigoberto Uran
18.10.'08 - Giro di Lombardia (ITA)
Kapitän: Paolo Bettini; Edelhelfer: Riccardo Ricco, Cadel Evans
26.10.'08 - Welttour, Rennen 6; Utsunomiya (JPN)
Kapitän: Paolo Bettini/Cadel Evans; Edelhelfer: Riccardo Ricco, Rigoberto Uran


[off] Eure gewünschten Formpunkte zu Beginn wären wohl per PN am Besten, den gewünschten Rennkalender könnt ihr sowohl per PN als auch hier rein posten[/off]

Bild Investissement Lyon - Fassa loBorto Bild

Kader: EZF Sydney

Teammanager: Bild Cadel Evans (eisel92)

Teamkader

Bild Cadel Evans (eisel92)
Bild Tony Martin (*Mik* [EISEL-FAN])
Bild Thor Hushovd (bayerchecker06)
Bild Fabian Cancellara
Bild Julian Dean
Bild Chris Horner
Bild Sylvain Chavanel
Zuletzt geändert von eisel92 am 18.3.2008 - 10:53, insgesamt 1-mal geändert.
rz: ciclamino giro10 | maillot vert tour16
etappensiege giro [III] & tour [VI]
7 tage ciclamino; 19 tage maillot vert
CdF Buddeberg - EM2012-Europameister

PS
Beiträge: 6785
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 486739Beitrag PS
17.3.2008 - 22:25

Paolo hatte in den letzten Wochen sehr viel trainiert und er fühlte sich von Tag zu Tag besser. Inzwischen war es auch wärmer und es war angenehm im Freien zu trainieren. Zwar immernoch 10 Grad aber es war zumeist trocken und der Himtrainer stand mehr und mehr in der Ecke. Vor ein paar Tagen erhielt er dann auch endlich wieder eine E-Mail von Cadel. Darauf hatte er nämlich lange gewartet, denn nun ging es endlich los mit der Saison 2008. Sein großes Ziel war der Weltmeistertitel 2008 und er wollte mindestens ein Monument gewinnen. Das "Rennen der fallenden Blätter oder Lüttich-Bastogne-Lüttich. Im Zweifelsfall auch Mailand-San Remo. Auch dort könnte er Chancen haben und mit Thor Hushovd im Team hat das Team natürlich alle taktischen Möglichkeiten. Vielleicht konnte er ja auch ein Wörtchen in der Welttour mitreden aber das erste Zeitfahren wird er nicht fahren denn da ist er ja nicht gerade der Spezialist drin. Sein Team hat auf jeden Fall großes vor in dieser Saison. Mit Cancellara einen großen Favorit auf den Sieg beim Zeitfahren, bei Paris-Roubaix und der Flandernrundfahrt. Zudem mit ihm Chancen bei hügeligen Rennen. Cadel kann um den Toursieg fahren und Thor Sprints gewinnen. Tony Martin ist auch ein hoffnungvolles Talent. Also Paolo wird erst in Las Piedras-Mérida-Mucucachí eingreifen aber dort wohl nur einrollen.

Nun wird er erstmal weiter fleißig trainieren und seine Form gut aufbauen und dann freut er sich auf die Saison.
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019

Benutzeravatar
bayerchecker06
Beiträge: 690
Registriert: 15.3.2006 - 13:14
Kontaktdaten:

Beitrag: # 486938Beitrag bayerchecker06
19.3.2008 - 19:49

Thor meldete sich nach langer Zeit im Trainingslager wieder zurück, er schrieb eine Mail an Cadel:
Hi Cadel,
meine Saison würde ich am liebsten mit Paris-Nizza beginnen und dann bei Mailand-San Remo starten. Auch die beiden Klassiker Ronde van Vlaanderen und Paris-Roubaix möchte ich gerne in dieser Saison wieder fahren. Danach vllt. noch die Friedensfahrt und dann auf jeden Fall die Tour de France!
MfG Thor
Dann klappte er den Laptop zu und schaute in Ruhe noch ein wenig TV
[mcol]BERGZIEGEN '09[mcol]Ballan[mcol]Gerdemann[mcol]Sanchez Gil[mcol]Nocentini[mcol]Gutierrez P.[mcol]Boom[mcol]Garate[mcol]Voeckler[mcol]Clerc[mcol]Usov[mcol]D.Martin[mcol]Hammond

PS
Beiträge: 6785
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 487792Beitrag PS
26.3.2008 - 17:56

Paolo saß gerade am Frühstückstisch in Gedanken versunken. Er dachte über sein Team nach und freute sich schon auf sein erstes Saisonrennen. Vor ein paar Tagen war das erste Saisonrennen von stattengegeangen und er hatte zusehen können wie sein Teamkollege Fabian Cancellara das Einzelzeitfahren in Sydney gewann. Er freute sich für das Team denn das war natürlich ein super Saisonauftakt. Nun ging es aber auf sein erstes Saisonrennen zu. Er hatte gut trainiert und fühlte sich wohl wenn er auf dem Rad saß. Er wollte mal sehen wie er über die Pässe in Venezuela kam und prüfen ob er schon für die ersten Europarennen bereit ist. Er würde in ein paar Tagen dann nach Venezuela fliegen um dort auf die Mannschaft zu treffen. Riccardo Ricco würde wohl dort Kapitän sein und Rigoberto Urán sein Edelhelfer. Vielleicht konnte ja auch Paolo einige Dienste verrichten. Er freute sich auf jeden Fall schon auf das Rennen. Nun frühstückte er erst einmal zu Ende und ging sich dann umziehen um ein wenig auf dem Rad zu trainieren. heute hatte er sich noch einmal vorgenommen an den längeren Bergen zu trainieren denn das Rennen in Venezuela hieß nicht umsonst Bergrennen.
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019

Benutzeravatar
bayerchecker06
Beiträge: 690
Registriert: 15.3.2006 - 13:14
Kontaktdaten:

Beitrag: # 487793Beitrag bayerchecker06
26.3.2008 - 18:12

Thor kam eben wieder zurück, ganz zufrieden konnte er mit dem Rennen nicht sein und das war er auch nicht. Aber er ist jetzt auch noch nicht in Topform, die will er spätestens bei Mailand-San Remo haben, zum ersten Mal will er dort gewinnen und gegen Etappenerfolge zuvor bei Tirreno-Adriatico oder Paris-Nizza hätte er auch nichts einzuwenden. Falls er seine Form noch ein wenig halten kann, könnte er Fabian (Cancellara) bei der 'Ronde' und bei Paris-Roubaix helfen. Aber jetzt entspannte sich Thor erst noch um dann wieder im Training fit zu sein und zu seiner Form zu kommen
[mcol]BERGZIEGEN '09[mcol]Ballan[mcol]Gerdemann[mcol]Sanchez Gil[mcol]Nocentini[mcol]Gutierrez P.[mcol]Boom[mcol]Garate[mcol]Voeckler[mcol]Clerc[mcol]Usov[mcol]D.Martin[mcol]Hammond

PS
Beiträge: 6785
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 489274Beitrag PS
6.4.2008 - 17:12

Das Höhentrainingslager in Venezuela verbunden mit dem beobachten des Rennens tat Paolo sehr gut. Seine Form war sehr zufriedenstellend eher gesagt sie war perfekt für diesen Zeitpunkt. Nun kam noch Paris-Nizza und danach dürfte er perfekt gewappnet sein für das erste Monument: Mailand-San Remo. Paolo hatte noch ein paar Tage zu Hause trainiert und bald würde es dann Richtung Paris gehen zum ersten Saisonrennen.
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019

crojkr
Beiträge: 339
Registriert: 14.1.2007 - 16:17
Kontaktdaten:

Beitrag: # 489300Beitrag crojkr
6.4.2008 - 18:58

Rigoberto war mit seinem ersten Rennen recht zufrieden, jedoch war er traurig, dass er den entscheidenden Attacken nicht mitgehen konnte... SEine Form war okee und wird garantiert noch besser, da sein Höhepunkt schließlich die Tour ist, bei der er Cadel zum Sieg verhelfen will... und vll das Trikot des besten Jungspundes gewinnen kann...

PS
Beiträge: 6785
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 489724Beitrag PS
9.4.2008 - 21:08

Paolo war vorgestern ins Flugzeug gestiegne und machte sich auf den Weg nach Paris. Er hatte eine gute Form zu seinem ersten Saisonrennen aufgebaut und er war optimistisch für die "Fahrt zur Sonne". Er laß auf dem Flug nach Paris dann die bekannte französische Zeitung "Le team". Dort standen auch schon viele Berichte über die anstehende Fernfahrt Paris-Nizza drin. Er wusste dass die Fernfahrt eine von nur wenigen Rundfahrten in dieser Saison und daher würde sie auch dementsprechend umkämpft sein. Sein Blick fiel auf die Schlagzeile "Investissement Lyon - Fassa loBorto mit guten Chancen". Er laß den Artikel, indem "Le team" die Erfolge und Vorbereitungen des Teams , sowie die Chancen für die Rundfahrt aufzählte. Insgeheim steigerte das sein Selbstvertrauen und er freute sich wieder das Team zu sehen. Als er in seinem Hotel ankam, packte er seinen Laptop aus und schrieb an alle, die an Paris-Nizza teilnehmen, folgende E-Mail:
E-Mail hat geschrieben:Hallo ...,

wie wär es wenn wir uns vor dem Start der Rundfahrt noch einmal zusammen trainieren und uns vielleicht den Prologkurs ansehen?

Mfg Paolo
Zufrieden klappte er seinen Laptop zu und zog sich noch einmal um, um zu trainieren. Rund um die Stadt des Prologes war nicht so viel los und man konnte gut trainieren. Am Abend setzte er sich dann vor den Fernseher und entspannte ein wenig...
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019

PS
Beiträge: 6785
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 493312Beitrag PS
9.5.2008 - 16:32

Für Paolo war die "Fahrt zur Sonne" gut gelaufen. Seine Form konnte er gut aufbauen und sogar bei seinem ersten Saisonrennen einen Etappensieg holen. Er reiste kurz nach Hause und entspannte einen Tag um dann noch ein paar Tage zu trainieren. Z. B. solche Anstiege wie der Poggio und die Cipressa. Er fühlte sich sehr gut. Er wusste noch nicht ob er Kapitän für das erste Monument des Jahres sein würde aber er fühlte sich auf jeden Fall dazu in der Lage. Falls er das sein sollte, würde sein Ziel bei seinem Heimspiel auf jeden Fall der Sieg sein. Nach Mailand würde er ein Tag vor Rennbeginnn reisen und das mit dem Auto denn das würde schneller gehen als mit dem Flugzeug.
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019

Antworten